Wir starten in den Herbst mit „Emmi sucht ihre Schnuffelnuss“

*dieser Beitrag enthält Werbung*

Einen wunderschönen Herbstanfang wünschen wir euch!

Nun ist es also soweit – der Sommer ist endgültig vorbei. Hat ihm nur noch keiner gesagt – also bei uns zumindest nicht 😉 Wir haben immer noch angenehme Temperaturen um 20 Grad (okay, nachts und morgens ist es echt frisch…) und überwiegend Sonnenschein, aber der Blick nach draußen verrät es: heute ist Herbstanfang! Die Blätter an den Bäumen verfärben sich und fallen herab und viele Tiere legen sich nun ihre Wintervorräte an. Im Park beobachten wir gerne die Eichhörnchen, wie sie geschäftig nach Nüssen suchen und sie dann sorgfältig für den langen Winter verstecken.

Heute möchte ich euch deshalb ein Buch vorstellen, das einfach supergut zum Thema „Herbst“ passt: „Emmi sucht ihre Schnuffelnuss“ aus dem Magellan Verlag. Es ist zur Zeit DAS Buch bei uns! Also eigentlich ist es seit Wochen DAS Buch bei uns 😉 Ich wollte es euch schon viel eher zeigen, aber dann habe ich mir gedacht „Nee, warte mal noch ein paar Wochen, dann passt das thematisch viel besser.“ Aus diesem Grund gibt es unser „Buch des Monats“ diesen Monat dann auch erst mit einer Woche Verspätung – weil wegen Hebstanfang und nach Nüssen suchenden Eichhörnchen und so 😉

Emmi sucht ihre Schnuffelnuss

Emmi ist ein Eichhörnchen, das in einem wunderschönen Baumhaus im Wald lebt. Und Emmi ist ganz verzweifelt: ihre Schnuffelnuss ist verschwunden! Die Schnuffelnuss ist nämlich nicht einfach nur eine Nuss wie viele andere Nüsse, sondern eine ganz besondere Nuss. Wo steckt die Nuss denn nur? Im Vorratsschrank? Im Haus? Im Nussgeheimversteck? Nirgends ist sie zu finden… Dafür findet Emmi aber etwas anderes, das ihr Freund, Ingo Igel, schon lange sucht…

Also macht sich Emmi auf den Weg. Gemeinsam mit Ingo Igel und ihren Freunden Mia Maus, Bruno Bär, Bobbi Biber, Henni Hase und Wilma Waschbär begibt sie sich auf die Suche nach ihrer geliebten Schnuffelnuss. Schließlich finden sie sie auch bei Ente Erna. Wie ist sie da nur hingekommen?!

Das Buch, das von Anna Taube geschrieben und von Larisa Lauber liebevoll illustriert wurde, wird von Zwergenmann und Mausekind geliebt! Als es ankam und ausgepackt war, musste ich es direkt vorlesen und seitdem gehört es zum festen Lesezirkel im Hause Vollblutmami 😉 Viele kleine Klappen laden zum Entdecken ein und dahinter verbergen sich Dinge, die die Kinder aktiv am Vorlesen teilhaben lassen. Das Buch besteht aus fester Pappe und hält so auch Kinderhänden stand. Und das ist bei uns sehr wichtig, weil hier täglich gelesen wird – entweder mit Mama oder Papa oder ganz alleine. Zwergenmann liest Mausekind übrigens auch gerne vor! Es ist wirklich faszinierend, wie gut er viele Geschichten – vor allem auch „Emmi sucht ihre Schnuffelnuss“ – schon kennt und wie toll er sie wiedergeben kann.

Magellan – Der Verlag mit dem Wal

„Emmi sucht ihre Schnuffelnuss“ ist nun schon der dritte Artikel aus dem Magellan Verlag, der uns unheimlich gut gefällt. Ich frage mich ernsthaft, ob es dort auch Sachen gibt, die uns nicht gefallen 😉 Und auch der Verlag an sich sagt uns in puncto Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit sehr zu.

Magellan ist ein konzernunabhängiger Verlag mit den Schwerpunkten Bilder-, Kinder- und Jugendbuch. Das Angebot an lebensnahen Themen ist auf die jeweilige Altersstufe abgestimmt und auch ernste Themen werden nicht ausgesprt. Neben den Inhalten stehen vor allem auch die ansprechenden Illustrationen im Vordergrund.

Umweltverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit werden groß geschrieben. Es wird ausschließlich auf FSC-Papieren gedruckt und es wird auf Lösungsmittel verzichtet. Die Produktion erfolgt zum größten Teil direkt in Deutschland und in Ausnahmefällen im Europäischen Ausland. Neben dem Klimaschutz findet auch die Einbindung von Werkstätten für behinderte Menschen und von regionalen Kleinbetrieben statt.

Shopping-Tipp

Wir kaufen gerne Bücher. Und wir kaufen gerne viele Bücher 😉 Ich persönlich bin ja der Meinung, dass es auch total egal ist, wie teuer ein Buch ist. Zu teuer gibt es in meinen Augen da nicht. Klar, ich mache auch gerne Schnäppchen – dann gebe ich sogar mehr Geld auf einmal aus, als wenn ich einfach nur so durch unsere Lieblingsbuchhandlung bummel – aber ich finde auch, dass man nicht am falschen Ende sparen sollte: kein Fernsehprogramm und kein Video auf YouTube regt die Fantasie der Kinder so sehr an, wie ein schönes Buch. Kein Tablet oder Ebook Reader verleiht den Kindern dieses einzigartige Gefühl, das man nur dann verspürt, wenn man ein Buch in den Händen hält und die Seiten umblättert. Ich würde das nie missen wollen – deshalb habe ich bis heute keinen Ebook Reader 😉 Will ich auch nicht haben, selbst wenn man ihn mir schenken würde.

Wer also auch so gerne seine Nase in Bücher steckt, kann ja mal im Shop vom Magellan Verlag vorbeischauen. Ich habe schon ein paar Bücher auf meiner Wunschliste, die hier in der näheren oder ferneren Zukunft einziehen werden. Allerdings muss vorher wohl ein größeres Bücherregal her – der Platz wird nämlich langsam knapp *lach*

In diesem Sinne wünschen wir euch einen wunderschönen Herbstanfang und wir lesen uns an dieser Stelle mit dem nächsten Buch des Monats pünktlich zum 15. Oktober wieder! Da geht es dann auch um das Thema „Herbst“ und kleine Tiere. Lasst euch überraschen…

Merken

Kategorie Bücherregal

Ich bin Svenja, Mitte 30 und Mami von Mausekind und Zwergenmann. Von Beruf bin ich Erzieherin und zusammen mit den Kindern, einem wundervollen Ehemann und den drei Stubentigern lebe ich im Emsland.

Kommentar verfassen